Zugang (Access) zu DPPN Infrastrukturen


Der DPPN e.V. verfolgt das Ziel, modernste Infrastrukturen und Phänotypisierungsanlagen der Wissenschaft für eine breite Palette von Pflanzeneigenschaften von Wurzeln, Sprossen und Samen zur Verfügung zu stellen . Zusätzlich soll die Phänotypisierung von phytopathologischen Prozessen die Schnittstelle zu den "Omics"- Technologien und Methoden für die Feld Phänotypisierung entwickelt und umgesetzt werden.

Folgende Forschungs- und Entwicklungsbereiche werden dabei u.a. angesprochen:

  • Hochdurchsatz-Phänotypisierung
  • Feld-Phänotypisierung
  • Weitere Phänotypisierungsportfolios
  • Phänotypisierung von Pflanzen-Pathogen-Interaktionen
  • Bioinformatik

Um diesen Nutzkreis die Anlagen kostengünstig zur Verfügung zu stellen, bemüht sich der DPPN e.V. um Einwerbung entsprechender Projektmittel. In dem BMBF geförderten Projekt "DPPN-Access" wird der Zugang zu den Anlagen auf der Grundlage eines einfachen Antragsverfahrens gewährt. Dazu werden Calls ausgeschrieben.

 

 

"DPPN-ACCESS" project,
Grant Agreement/FKZ 031B121
funded by